Allgemeine Geschäftsbedingungen und Informationen nach §246 EGBGB

AGB und Informationen nach Artikel 246 EGBGB

1. Vertragsschluss, Vertragstext, Preise, Verhaltenskodizes

a) Unsere Angebote sind unverbindlich und freibleibend. Bei der Bestellung über diese Webseite erklären Sie mit der Bestätigung der Bestellung verbindlich, dass Sie den Inhalt des Warenkorbes zu den darin benannten Preisen erwerben wollen und unterbreiten ein rechtswirksames Angebot. Nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie per e-mail eine Bestätigung über den Zugang Ihrer Bestellung. Diese stellt lediglich eine Eingangsbestätigung und damit keine rechtswirksame Annahmeerklärung dar. Die Annahme Ihres Angebotes erfolgt gesondert durch eine Auftragsbestätigung oder mit Auslieferung der Ware.

b) Der Vertragstext wird in Deutsch vorgehalten. Der Vertragstext wird durch uns nicht gespeichert. Die Möglichkeit des Ausdruckens und des Speicherns wird durch den jeweiligen Internetbrowers zur Verfügung gestellt. Eingabefehler können im Rahmen des Bestellablaufes bis zur Bestätigung der Bestellung korrigiert werden.

c) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und verstehen sich zuzüglich eventuell anfallender Versandkosten und Nachnahmegebühren. Die Versandkosten entnehmen Sie bitte der Rubrik "Versand".

d) Speziellen Verhaltenskodizes unterliegen wir nicht.

e) Folgende technischen Schritte muss der Käufer bis zum Vertragsschluss durchlaufen:

  • - Auswahl eines Artikels durch Einlegen in den Warenkorb
  • - Aufruf das Warenkorbs
  • - Anklicken der Schaltfläche "ZUR KASSE"
  • - Login oder Anlage eines Accounts oder Bestellung als Gast
  • - bei erstmaliger Bestellung oder Bestellung als Gast, Eingabe der Kontaktdaten, der Rechnungsadresse und gegebenenfalls Angabe der Lieferanschrift
  • - Auswahl der Zahlungsart
  • - Bestätigung der AGB und des Lesens der Widerrufsbelehrung und Kundeninformationen
  • - Anklicken der Schaltfläche "BESTELLEN"

Korrekturen können jederzeit über die jeweiligen Möglichkeiten des Internetbrowsers vorgenommen werden. Durch schließen des Internetbrowsers vor dem Anklicken der Schaltfläche "BESTELLEN" kann der Bestellvorgang insgesamt abgebrochen werden. Bezüglich des Vertragschlusses siehe Nr. 1.a dieser AGB

 

2. Vorrätigkeit der Ware, Zahlung, Lieferung, Gefahrübergang

a) Ist die bestellte Ware vorrätig, erfolgt die Auslieferung einen Werktag nach Eingang der Bestellung. Ist der bestellte Artikel nicht vorrätig, so erfolgt die Lieferung einen Werktag nach Vertragsschluss. Wir behalten es uns vor, eine in Qualität und Preis gleichwertige Ware zu liefern, sofern dies unter Berücksichtugung unserer Interessen dem Käufer zumutbar ist. Soll eine in Qualität und Preis gleichwertige Ware geliefert werden, wird der Käufer hierüber vor Vertragsschluss, das heißt, vor Auftragsbestätigung oder Auslieferung, informiert.

Wir behalten es uns vor, die vereinbarte Leistung im Falle ihrer Nichtverfügbarkeit nicht zu erbringen, sofern

    - wir aus dem entsprechenden Deckungsgeschäft nicht beliefert wurden,

    - höhere Gewalt oder Naturkatastrophen die Ursache der Nichtbelieferung ist,

    - nicht vorhersehbare und durch zumutbare Aufwendungen nicht zu überwindende Leistungshindernisse eingetreten sind und

    - das Hindernis zur Selbstbeleiferung nicht durch uns zu vertreten ist oder das Leistungshindernis vorübergehend ist.

Im Fall der Nichtverfügbarkeit der Ware wird der Käufer hierüber unverzüglich informiert und die Gegenleistung unverzüglich erstattet. Sofern allerdings unsererseits eine Auftragsbestätigung versendet wurde, so erfolgt dies nur, wenn die Ware vorrätig ist.

b) Für die Bezahlung der Ware bestehen folgende Möglichkeiten:

1. per Überweisung

Der Kunde überweist den Betrag an ParsNovum24.de. Das Konto, auf das die Überweisung erfolgen kann, ist auf der Bestellbestätigung zu finden, die der Kunde erhält. Nach Zahlungseingang erfolgt die Lieferung.

2. per Nachnahme

Der Kunde erhält die Ware per Paketdienst, welcher auch den Rechnungsbetrag vor Ort abkassiert, zuzüglich der Zustellgebühr vom Paketdienst 2,- Euro

3. per PayPal

Ihnen stehen die gängigsten Zahlungsmethoden zur Verfügung: Lastschrift, Kreditkarte, Giropay und Guthabenzahlungen. Dabei loggen Sie sich direkt von PayPal aus in Ihr Online-Banking ein.

c) Die Lieferung der Ware erfolgt am Tag der Erteilung der Auftragsbestätigung durch Übergabe an das jeweilige Frachtunternehmen. Die hier erforderlichen Lieferzeiten variieren, liegen allerdings in der Regel zwischen 1 bis 3 Werktagen.

d) Sofern der Käufer Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist, also wenn der Käufer den Vertrag als natürliche Person zu einem Zweck abschließt, der weder seiner gewerblichen noch seiner selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Sache mit der Übergabe an den Käufer auf diesen über, das heißt, der Verkäufer trägt das Versandrisiko.

Ist der Käufer Unternehmer im Sinne von § 14 BGB, also wenn der Käufer als natürliche oder juristische Person bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Sache mit der Übergabe an das mit der Versendung beauftragte Unternehmen auf den Käufer über.

 

3. Ver­sand­kosten und Hin­weis auf Wer­ter­satz­pflicht

a)  Die Versandkosten trägt der Käufer. Im Falle des Widerrufs werden die Versandkosten erstattet. Die Höhe der jeweiligen Versandkosten sind der Rubrik "Versand" zu entnehmen. Der Käufer trägt bei der Bestellung bis zu einem Warenwert von 40,00 Euro brutto im Falle der Ausübung des Widerrufsrechts die regelmäßigen Kosten für die Rücksendung der Ware, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht oder wenn sie zu ei­nem hö­he­ren Preis der Sa­che zum Zeit­punkt des Wi­der­rufs noch nicht die Ge­gen­leis­tung oder ei­ne ver­trag­lich ver­ein­bar­te Teil­zah­lung er­bracht ha­ben.

b)Kann die er­hal­te­ne Wa­re oder die dar­aus ge­zo­ge­ne­n Nut­zungen nicht oder teil­wei­se nicht oder nur in ver­schlech­ter­tem Zu­stand zu­rück­ ge­wäh­rt oder he­raus­ge­ben werden, sind Sie in­so­weit zum Wert­er­satz ver­pflich­tet. Für die Ver­schlech­te­rung der Sa­che und für die ge­zo­ge­nen Nut­zun­gen ist Wert­er­satz nur zu leis­ten so­weit die Nut­zun­gen oder die Ver­schlech­te­rung auf ei­nen Um­gang mit der Sa­che zu­rück­zu­füh­ren ist, der über die Prü­fung der Ei­gen­schaften und der Funk­ti­ons­wei­se hi­naus­geht. Un­ter "Prü­fung der Ei­gen­schaf­ten und der Funk­ti­ons­wei­se" ver­steht man das tes­ten und aus­pro­bie­ren der je­wei­li­gen Wa­re, wie es et­wa im La­den­ge­schäft mög­lich und üb­lich ist.

 

4. Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen des BGB und sofern der Käufer Unternehmer ist, ergänzend die gesetzlichen Bestimmungen des HGB.

 

5. Fälligkeit von Rechnungen und Aufrechnung

a) Unsere Rechnungen sind sofort fällig und ohne jeden Abzug zahlbar.

b) Eine Aufrechnung ist nur mit einer unbestrittenen oder gerichtlich rechtskräftig festgestellten Forderung zulässig.

 

6. Gerichtsstand, anwendbares Recht

a) Ist der Käufer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so wird für sämtliche zwischen den Parteien sich ergebenen Streitigkeiten der Gerichtsstand am Sitz des Verkäufers vereinbart. Der Verkäufer ist jedoch berechtigt, den Käufer auch an seinem Sitz zu verklagen.

b) Auf das Vertragsverhältnis findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.